1. Mariadorfer Erntemarkt - Ein Rückblick

Nachdem am Morgen alle Vorbereitungen zum 1. Erntemarkt getroffen waren, warteten wir mit Spannung auf unsere ersten Kunden. Punkt 15.00 Uhr strömten Sie dann herbei. Wir kamen aus dem Staunen nicht heraus, wie viele Eltern, Verwandte, Kinder und Pfarrangehörige den Weg zu uns in den Kindergarten fanden. Alle wollten bedient sein. Sei es in der Cafeteria, in der Bastelausstellung oder auf dem Marktplatz, wo die Kinder ihre Ware feilboten. Dank der vielen Kuchenspenden, der Mithilfe und Unterstützung der Eltern konnten alle schnell bedient werden. Nach dem ersten Andrang sammelten sich die Kinder auf dem Kindergartenhof und spielten den Erwachsenen zwei herbstliche Singspiele vor. Ab 16.00 Uhr war der Andrang in der Turnhalle dann groß. Die Eltern hatten das Theaterstück „Der dicke, fette Pfannkuchen“ einstudiert. Wir mussten zunächst die Hälfte der Leute vertrösten, da sonst die Turnhalle aus allen Nähten geplatzt wäre. Und so spielten die Eltern das Stück nicht nur einmal, sondern direkt zweimal hintereinander. Das Publikum dankte es den Akteuren mit lautem Applaus. Langsam ging das Markttreiben zu Ende. Wieder mit viel Unterstützung der Eltern bauten wird den Markt ab. Wir wissen jetzt, dass sich dieser Markt gelohnt hat. Nicht nur das Verhältnis vom Aufwand zum finanziellen Erlös, sondern auch durch viele Rückmeldungen „zufriedener Kunden“.