Auf dem Reiterhof -
Unsere Kinder auf großer Fahrt

Von Freitag, den 10.06. bis Samstag, den 11.06.2005 waren wir mit unseren Kindern, die im Sommer eingeschult werden in der Reiterpension der Familie Ewenz im Westerwald. Um 11.00 Uhr kamen wir nach einer gemütlichen Busfahrt auf dem Reiterhof an. Wir wurden freundlich empfangen und konnten unseren großen Hunger mit einem leckeren Mittagessen stillen. Anschließend erkundeten wir unsere Umgebung. Da waren ein großer Spielplatz, viele Wiesen zum Toben und ein großer Wald. Nachmittags fuhren wir eine Stunde mit dem Planwagen durch den Westerwald; das war richtig abenteuerlich. Wieder im Reiterhof angekommen, gab es leckere Waffeln. Danach erkundeten wir zu Fuß den Wald. Ein gemütlicher Grillabend mit Würstchen, Fritten und Fanta gaben uns die richtige Kraft und den Mut, den Westerwald im Dunkeln zu erkunden. Doch damit nicht genug, nach Zähne putzen und Katzenwäsche gab es noch eine zünftige Kissenschlacht Danach schliefen alle zufrieden ein. Nach einer ruhigen Nacht wurden um 6 Uhr die ersten Frühaufsteher wach. Und so langsam begann mit einem aufgeregten Getuschel mit dem Bettnachbarn der zweite Tag. Nachdem das Gepäck wieder in den Reisetaschen verschwunden war, lockte ein köstliches Frühstück, bei dem nichts fehlte. Gestärkt und voller Anspannung ging es dann zum Reitplatz, auf dem schon zwei Pferde auf uns warteten. So ritt jedes Kind ganz stolz eine Runde um den Platz und genoss den Ausblick vom hohen Rücken des Pferdes. Nachdem die Pferde wieder zufrieden in ihrem Stall standen, ging es wieder los in den Westerwald. Nun musste doch einmal geschaut werden, wie der Weg bei Tag aussah, den wir bei der Nachtwanderung am Abend zuvor entlang geschlichen waren. Am Tag sah alles doch wieder ganz harmlos aus, und auch die nicht ganz so mutigen Kinder trauten sich zu den Höhlen und lustig gewachsenen Wurzeln. Auf dem Reiterhof angekommen, entdeckten die Kinder ganz aufgeregt verschiedene Pfeile. Mit Hilfe einer großen Tafel auf der ein Schatz abgebildet war, wurde den Kindern schnell klar, worum es ging. Dieser Schatz musste gefunden werden! Voller Eifer und nach manch einem Irrweg, schafften es die ehrgeizigen Kinder tatsächlich, eine große Schatztruhe zu finden. Sie war sogar gefüllt mit Schätzen, die sich die Kinder untereinander teilten. Wieder ganz hungrig von dem aufregenden Vormittag verspeisten wir fröhlich unsere Schnitzel mit Fritten und Salat. Ein Eis rundete das leckere Essen noch ab. Doch leider hieß es nach dem Mittagessen Abschied nehmen. Etwas traurig nahmen wir unsere Taschen in die Hand und stiegen wieder in den Bus ein. Nachdem alle ein letztes Mal den Pferden zum Abschied gewunken hatten, schliefen auch schon die ersten erschöpft ein. Als dann der Kindergarten in Sicht kam und die wartenden Eltern entdeckt wurden, waren wir dann doch alle froh wieder zu Hause zu sein.