Wir entdecken den Wald

Es geht wieder los ab Mitte April 2010!

   
 
 
     

Seit September 2007 gehen wir mit unseren Kindern regelmäßig in den Wald.

Den Wald kennt zwar eigentlich jeder und geht dort auch gerne spazieren, aber häufig fehlt uns die Zeit, ihn zu besuchen. Von daher ist es dann doch eher einer der Lebensräume, die wir von Geschichten kennen, den wir aber nur selten selbst erobern.

Aber warum ist der Wald für uns und vor allem für die Kinder so wichtig?

Der Wald bietet uns vielfältige Möglichkeiten die Natur, den Alltag und uns selber wahrzunehmen. Schon allein beim Betreten des Waldes taucht man in eine andere Welt ein. Er besitzt sein eigenes Klima, die Lichtverhältnisse verändern sich, andere Geräusche werden vernehmbar. So kann man von der Hektik des Alltages und vom Lärm der Stadt Abstand gewinnen. Denn selbst die meisten unserer Kinder unterliegen schon einem enormen Freizeitstress nach dem “Arbeitstag Kindergarten“. Aber vor allem bietet der Wald den Kindern die Chance, ihn mit allen Sinnen zu erfahren. Wie oft hört ein Kind von uns Großen in der Stadt oder im Geschäft „Fass das nicht an“. Dabei möchte ein Kind die Dinge doch einfach nur einmal „begreifen“. Im Wald hingegen werden die Kinder dazu gerade herausgefordert. Sie sollen dort erfahren, wie sich die Rinde einer Eiche und wie anders sich die Rinde einer Buche anfühlt, obwohl doch beides Bäume sind. Ein Moospolster nur zu sehen, ist etwas anderes, als es gleichzeitig zu erfühlen und an ihm zu riechen.

   
 
 
     

So ermöglicht ein Aufenthalt im Wald aus pädagogischer Sicht für die gesamte kindliche Entwicklung förderliche Erfahrungen, die in vergleichbarer Form und Vielfalt kaum im einem anderen Umfeld gemacht werden können. Selbst die motorischen Fähigkeiten werden hier geschult, ohne dass dafür eine spezielle Bewegungsstätte konzipiert werden muss. So stellen ein steil abfallender Hang, im Weg liegende Äste und der unebene Waldboden eine große Herausforderung an das Kind. Und mit der Zeit werden durch Erfahrungen und neu ausprobierte Möglichkeiten, die Bewegungen immer sicherer. Mit diesen Erfolgserlebnissen wächst auch immer mehr das Vertrauen zu den eigenen Fähigkeiten und der eigene Körper wird spezifischer und genauer wahrgenommen.

   
 
 
     

Auch die Phantasie und Kreativität wird durch geheimnisvoll wirkende Bäume, versteckte Höhlen und ungewohnte Geräusche angeregt. So geraten im Wald vorgefertigte Spielzeuge vollkommen in  Vergessenheit.

Dies sind nur einige Gründe, warum wir zu dem Entschluss gekommen sind, regelmäßige Waldtage anzubieten. Dieser Lebensraum bietet den Kindern auf besonderer Weise die Möglichkeit sich zu entfalten und all ihre Sinne zu trainieren.

.