Musikalische Früherziehung

Musikalische Früherziehung der Vorschulkinder im Kindergarten St. Marien

Ein halbes Jahr lang trafen sich die Vorschulkinder immer mittwochs von 

11 Uhr – 11.45 Uhr zur musikalische Früherziehung mit Gemeindereferent 

Matthias Hirn.

   
 
 
     

Dabei kamen verschiedenste Instrumente und Methoden zum Einsatz. Die Kinder konnten ihre Singstimme, die körpereigenen Instrumente (klatschen, schnipsen, schnalzen, stampfen usw.)  und die unterschiedlichsten Orffschen Instrumente entdecken. Besondere Freude bereitete den Kinder das Spiel mit den Boomwhackers. Das sind Plastikröhren in unterschiedlichen Farben und Tonhöhen, die dann klingen, wenn sie auf den Boden oder auf die Hand geschlagen werden. Die einzelnen Stunden bauten aufeinander auf und führten die Kinder immer mehr in die Welt der Musik ein.

   
 
 
     

So gestaltete sich der Ablauf einer Stunde:

Spielerischer Einstieg  z.B. Instrument erraten, mit verbundenen Augen ein immer wieder gespieltes Instrument finden, kurze Klanggeschichten.

Einsingen zur Schulung von Atmung, Stimme, Tonbereiche und Rythmus.

Arbeit mit ausgewählten Liedern. Dabei wurde der Text mit Bewegungen und Instrumenten verknüpft, unterschiedliche Begleitungen einstudiert uvm.

Abschluß: Je nach Gruppensituation ein Bewegungslied, ruhiges Klangspiel oder Abschlußlied.