Zirkusprojekt „Picolino“


Rückblick von Frau Görtz, Projektleiterin
   
 
 
     

Im Juni/Juli 2013 leitete ich in unserem Kindergarten mit  22 Vorschulkindern ein Zirkusprojekt.
   
 
 
     

Als Clown führte ich die Kinder in die Welt des Zirkus ein. Zur Hinführung machten wir ein Brainstorming um zu klären, welche Attraktionen es im Zirkus zu sehen gibt. Die Kinder durften dann die einzelnen Attraktionen spielerisch ausprobieren. Sie jonglierten mit Tüchern, Säckchen und Stäben. Zudem lernten sie, was eine Pantomime ist und probierten ihre eigenen Ideen aus.
Ein Zauberer (ich) besuchte die Kinder und verriet ihnen seine Zaubertricks. Während der einzelnen Treffen schlüpfte ich abwechselnd  in die Rolle des Zauberers und des Clowns. Das hat die Kinder so fasziniert, dass sie mich immer während des normalen Dienstes fragten: „Wann kommt der Clown wieder?“ und „Bist du der Clown?“.

Diese Frage wurde während des sechswöchigen Projekts nicht eindeutig geklärt.

Nachdem die Kinder ausreichend über den Zirkus informiert waren, überlegten wir uns ein Programm.
   
 
 
     
Zahme Löwen in Alsdorf!
   
 
 
     
Unsere Seelöwen.
   
 
 
     
Freilaufende Tiger.
   
 
 
     
Fast wie beim CHIO!

   
 
 
     
Der Höhepunkt des Projekts war eine Zirkusvorstellung der Vorschulkinder für ihre Eltern auf dem Abschlussfest am 17.07.2013